KENNEN SIE IHRE REIFEN

SICHERHEIT VON MOTORRADREIFEN

Moderne Motorräder unterscheiden sich stark in puncto Design und Spezifikation, einschließlich Roller und Geländemotorräder, um einer Vielzahl von Anforderungen und Anwendungsbereichen gerecht zu werden, darunter Rennsport, Straßenfahrt, Sport, Touring, Offroad und Freizeit. Bei der Auswahl der Reifen sollten sowohl das Motorrad als auch der Anwendungsbereich berücksichtigt werden.
MOTORRADSCHLÄUCHE, VENTILE UND REPARIERTE REIFEN

Stellen Sie sicher, dass die richtige Größe und der richtige Typ montiert wird und dass der Ventilschaft fest in das Loch in der Felge passt. Verwenden Sie bei der Montage eines Schlauchersatzreifens immer einen neuen Schlauch.

MEHR SEHEN
REIFEN EINFAHREN

Die Einfahrzeit ermöglicht es dem Reifen, sich auf der Felge abzusetzen, dient zum „Einschrammen“ der Lauffläche und ermöglicht es dem Fahrer, sich auf das Gefühl und das Handling der neuen Reifen einzustellen.

Stellen Sie nach dem Einbau sicher, dass die Lauffläche in keiner Weise verunreinigt ist. Entfernen Sie jegliche Schmierstoffreste, polieren Sie den Laufflächenumfang mit einem trockenen Tuch und stellen Sie sicher, dass das Etikett entfernt wird.

MEHR SEHEN
REIFENDRUCK UND PROFILTIEFE

Reifenprofile sind so konstruiert, dass sie eine gute Nasshaftung bieten. Die Fahrbahnbeschaffenheit spielt bei der Haftung von Reifen und Straße jedoch die Hauptrolle. Im Allgemeinen nimmt die Nasshaftung ab, wenn die Laufflächenprofile der Reifen abgenutzt werden oder die Tiefe des Oberflächenwassers zunimmt. Motorradfahrer sollten dies berücksichtigen und bei Nässe langsamer fahren.

MEHR SEHEN
REIFENFLANKEN-KENNZEICHNUNGEN

Es gibt im Wesentlichen drei Arten der Größenkennzeichnung von Motorradreifen:    

  1. Zoll
  2. Zoll niedriges Profil
  3. Millimeter
MEHR SEHEN
REIFENKONVERSION

Motorradreifen werden in einer Reihe verschiedener Länder mit unterschiedlichen Anforderungen in Bezug auf Tragfähigkeit, Abmessungen und Geschwindigkeitsklassen hergestellt. Dies hat zu verschiedenen Größenmarkierungen geführt. Dieses Diagramm bietet einen Leitfaden für das Verhältnis zwischen verschiedenen Größenmarkierungen.

MEHR SEHEN
REIFENTYPEN

Bei der Reifenkonstruktion gibt es drei Typen: Reifen in Diagonalbauart, Radialreifen, Diagonalgürtelreifen. Diese können schlauchlos (kein Schlauch erforderlich) oder Schlauchreifen (Innenschlauch erforderlich) sein. Alle drei Konstruktionstypen werden in mehreren Laufflächenprofilen hergestellt. Laufflächenmuster und -profile sind für Front- und Heckpositionen erhältlich.

MEHR SEHEN
RÄDER UND FELGEN

Es ist unbedingt wichtig, dass die Radgröße und der Radtyp für den betreffenden Reifen und das betreffende Motorrad geeignet sind.

Reifen dürfen nicht an beschädigten oder verzogenen Rädern verwendet werden, da dies zu Reifenschäden und Druckverlust führen kann.

MEHR SEHEN
TRAGFÄHIGKEITS- UND GESCHWINDIGKEITSINDEX

Das entsprechende Geschwindigkeitssymbol wird in der Nähe der Größenbezeichnung in Verbindung mit einem Tragfähigkeitsindex angebracht: z. B. 120/90-18 65S, wobei „65“ der Tragfähigkeitsindex und „S“ das Geschwindigkeitssymbol ist. Bei den Geschwindigkeitssymbolen „V“ und „ZR“ werden diese innerhalb der Größenbezeichnung angegeben, z. B. 120/90-V18.

MEHR SEHEN

WIR FÜR SIE

MitarbeiterKontaktAnfahrt Beschreibung
Öffnungszeiten

IMPRESSUM / AGB

ImpressumAGBDatenschutzerklärung

©2017 Maxxis International GmbH. All rights reserved.

Wir benutzen cookies. Mehr zu unserem Datenschutz

REIFENSCHULE