KENNEN SIE IHRE REIFEN?

KENNEN SIE IHRE AUTOREIFEN?

Die Reifen sind ein wesentlicher Bestandteil der Fahrzeugsicherheit. Sie sind der einzige Kontakt des Fahrzeugs mit der Straße und müssen daher jederzeit, auf jedem Untergrund und bei jedem Wetter die erforderliche Haftung und Traktion bieten.
GESCHWINDIGKEITSINDEX

Der Geschwindigkeitsindex für den Reifen ist die Höchstgeschwindigkeit, die ein Reifen unter seiner empfohlenen Tragfähigkeit aushalten kann.

Der Geschwindigkeitsindex basiert auf wissenschaftlichen Tests, bei denen der Reifen in 10-Minuten-Schritten stufenweise 10 km/h schneller gefahren wird, bis die erforderliche Geschwindigkeit erreicht ist. Der Geschwindigkeitsindex ist auf der Reifenflanke als einzelner Buchstabe nach dem Tragfähigkeitsindex zu finden. Überschreiten Sie nicht den Geschwindigkeitsindex und montieren Sie nach Möglichkeit keine Reifen mit unterschiedlichem Geschwindigkeitsindex. Die Wahl eines Reifens mit einem niedrigeren Geschwindigkeitsindex als vom Fahrzeughersteller empfohlen kann zum Erlöschen der Versicherungspolice führen.

MEHR SEHEN
LEBENSDAUER DER REIFEN

In der Regel verschleißen die Reifen, bevor sie durch das Alter unsicher werden. Reifen zersetzen sich auf natürliche Weise durch Einwirkung von Hitze, Sonnenlicht und Regen. Es ist ein schleichender Prozess – Reifen können noch viele Jahre nach der Produktion im Einsatz sein.

Deshalb treten altersbedingte Schäden häufiger bei Reifen auf, die an Wohnwagen oder Anhängern montiert sind, oder bei Autos, die nur gelegentlich benutzt werden, wie z. B. Prestige-Modellen.

Prüfen Sie die Reifenflanken von 4 oder 5 Jahre alten Reifen, insbesondere wenn das Auto im Freien geparkt ist, auf Risse. Ersetzen Sie die Reifen, wenn die Rissbildung schwerwiegend ist.

MEHR SEHEN
PROFILTIEFE

Kontrollieren Sie regelmäßig das Reifenprofil.

Abnutzungsindikatoren, die erhabene Bereiche an der Basis der Lauffläche sind, dienen als visuelle Warnung, dass sich der Reifen kurz vor bzw. auf der gesetzlich vorgeschriebenen Mindestprofiltiefe von 1,6 mm befindet.

Es wird empfohlen, die Reifen zu ersetzen, sobald die Profiltiefe 3 mm beträgt. Je weniger Profil vorhanden ist, desto größer ist der Bremsweg bei Nässe und desto größer ist die Schleudergefahr.

MEHR SEHEN
REIFEN UND DAS GESETZ

Die Reifen müssen für den Verwendungszweck geeignet, frei von jeglichen Mängeln und korrekt auf den empfohlenen Druck aufgepumpt sein.

In den Augen des Gesetzes bedeutet Eignung für den Verwendungszweck, dass ein Reifen folgende Kriterien erfüllen muss:

  • Er muss mit den an den anderen Rädern montierten Reifentypen kompatibel sein
  • Frei von Klumpen, Wölbungen oder Rissen sein, die durch Ablösung oder teilweises Versagen der Struktur verursacht wurden
MEHR SEHEN
REIFENDRUCK

Halten Sie die Reifen auf dem vom Fahrzeughersteller empfohlenen Druck. Ein falscher Druck kann das Fahrverhalten eines Fahrzeugs beeinträchtigen, vorzeitigen Reifenverschleiß verursachen und einen Reifen irreversibel beschädigen.

Autofahrern sollte empfohlen werden, den Reifendruck regelmäßig, mindestens einmal im Monat und vor jeder langen Fahrt, zu überprüfen. Dazu gehört auch der Ersatzreifen.

Der Reifendruck sollte überprüft werden, wenn der Reifen kalt ist und bevor das Fahrzeug eine längere Strecke zurückgelegt hat. Wenn er wärmer wird, steigt der Druck im Reifen, was völlig normal ist.

MEHR SEHEN
REIFENFLANKE

Die Reifenflanke eines modernen Autoreifens enthält eine Vielzahl verschiedener Symbole, Wörter, Buchstaben und Zahlen. Hierbei handelt es sich um wesentliche Informationen über den Reifen. Deshalb ist es wichtig zu wissen, was das alles bedeutet.

MEHR SEHEN
REIFENMONTAGE

Es wird empfohlen, alle neuen Reifen auf die Hinterachse zu montieren. Branchenweite Untersuchungen haben ergeben, dass mit neuen Reifen auf der Hinterachse das Oberflächenwasser besser verteilt wird, wodurch die Bremsfähigkeit auf gerader Strecke verbessert wird. Umgekehrt besteht bei teilabgenutzten Reifen am Heck ein größeres Risiko, dass das Fahrzeug übersteuert.

MEHR SEHEN
REIFENROTATION

Die Lebensdauer der Reifen kann häufig erhöht werden, indem die Reifenposition am Fahrzeug etwa alle 3000 bis 5000 km getauscht wird. Dies sorgt für eine gleichmäßigere Abnutzung der Reifen.

Bei Autos mit Vorderradantrieb verschleißen die Vorderreifen deutlich schneller und erreichen oft nur die Hälfte der Kilometerleistung von Hinterreifen. Bei Autos mit Hinterradantrieb gibt es kaum einen merklichen Unterschied zwischen Vorder- und Hinterreifenverschleiß.

MEHR SEHEN
REIFENTYPEN

Der moderne Reifen ist eine kompliziert gewebte Mischung aus Stahlgürteln, hoch entwickelten Geweben und Gummimischungen. Weit entfernt vom soliden Stück Gummi der Anfangszeit.  Radialreifen sind zum Industriestandard geworden und weisen im Vergleich zu Reifen in Diagonalbauart eine Vielzahl von Vorteilen in puncto Verschleiß, Hitzebeständigkeit und Steifigkeit auf.

Jedes Auto, das weniger als 20 Jahre alt ist, sollte mit Radialreifen ausgestattet sein. Vermischen Sie niemals Radial- und Nicht-Radialreifen. Dies könnte zu schlechtem Handling und zum Verlust der Kontrolle über das Fahrzeug führen.

MEHR SEHEN
REISEN INS AUSLAND

Bevor Sie mit einem Auto ins Ausland fahren, insbesondere in den Wintermonaten, recherchieren Sie die entsprechende Reifengesetzgebung für das jeweilige Land. In einigen europäischen Ländern sind Kaltwetterreifen obligatorisch. Zu diesen Ländern gehören Österreich, Bosnien, Estland, Finnland, Deutschland, Island, Lettland, Litauen, Slowenien und Schweden. Eine Reihe anderer Nationen wie die Tschechische Republik, Frankreich, Georgien, Italien, Norwegen, Spanien und die Schweiz verfügen über bestimmte Einschränkungen in gewissen Regionen.

MEHR SEHEN
TRAGFÄHIGKEITSINDEX

Der Tragfähigkeitsindex ist ein Branchenstandard, der die maximale Last angibt, die jeder Reifen tragen kann, wenn er auf den empfohlenen Druck aufgepumpt ist. Der Tragfähigkeitsindex ist auf der Reifenflanke als zwei- oder dreistellige Zahl hinter den Abmessungen des Reifens angegeben. Die nachstehende Tabelle zeigt diese Indizes und die entsprechende Tragfähigkeit für jeden Wert. Montieren Sie einen Reifen mit ausreichender Tragfähigkeit, wie vom Fahrzeughersteller empfohlen. Die Montage eines falsch eingestuften Reifens kann zum Erlöschen einer Versicherungspolice führen.

MEHR SEHEN
ZUSTAND UND FEHLER

Untersuchen Sie den Reifen gründlich, indem Sie die Lauffläche und die Reifenflanke auf Anzeichen von unregelmäßigem Verschleiß oder Schäden prüfen.

Im Folgenden zeigen wir Ihnen, worauf Sie bei der Sichtprüfung des Reifens achten müssen. Außerdem nennen wir mögliche Gründe für den Fehler.

Reifen können aus einer Reihe von Gründen unbrauchbar werden. Selten ist dies auf Herstellungsfehler zurückzuführen. In der Tat sind wir bei Maxxis von der Qualität unserer Reifen so überzeugt, dass wir in dem unwahrscheinlichen Fall, dass irgendwelche Defekte nachweislich auf Herstellungs- oder Rohstoffprobleme zurückzuführen sind, eine volle 100%ige lebenslange Garantie anbieten.

MEHR SEHEN

WIR FÜR SIE

MitarbeiterKontaktAnfahrt Beschreibung
Öffnungszeiten

IMPRESSUM / AGB

ImpressumAGBDatenschutzerklärung

©2017 Maxxis International GmbH. All rights reserved.

Wir benutzen cookies. Mehr zu unserem Datenschutz

REIFENSCHULE